deutsche post

INFOPOST wird 2016 zu DIALOGPOST

Anfang 2016 wird die INFOPOST zur DIALOGPOST, was zahlreiche Änderungen bezüglich der Preisstrukturen und Einlieferungszeiten bedeutet, wie wir bereits in der Vergangenheit berichtet haben. Nun hat die Deutsche Post alle Einzelheiten und Details ihres neuen Produkts veröffentlicht, was uns die Möglichkeit bietet, Ihnen die wichtigsten Änderungen zu erklären und wie sich die neuen Konditionen von den aktuellen unterscheiden.

 

1. Sendungsinhalte

Momentan ist es möglich sogenannte Informationsschreiben oder ähnliche Sendungen und Angebotsschreiben über VarioPlus zu versenden. Anfang 2016 wird sich das ein wenig ändern und eine striktere Trennung zwischen werblichen und nicht werblichen Inhalten vorgenommen und die Voraussetzungen für den jeweiligen Versand.

 

2. Formate, Maße und Gewichte

Auch bei den Maßen und Formen wird sich etwas ändern. Beispielsweise betragen die neuen Mindestlängen für Standardbriefe und Großbriefe 14 cm an der langen und 9 cm an der kurzen Seite. Die maximale Dicke wurde auf 5 mm und 30 mm festgelegt. Zulässige Formen für den Versand sind quadratische und kreisrunde Sendungen, die beide mit zulässigen Abweichungen versendet werden dürfen.

 

3. Automationsfähigkeit

Im kommenden Jahr müssen alle eingelieferten Sendungen automationsfähig sein. Das bedeutet, dass zwingend die Anforderungen für Automationsfähigkeit der Deutschen Post eingehalten werden müssen. Werden diese nicht eingehalten, wird ein Zuschlag von 0,05 € pro Sendung fällig. Aus Kulanz wird das 1. Quartal 2016 eine Übergangsregelung eingesetzt, die von diesem Zuschlag absieht und stattdessen den Kunden informiert, ob der Zuschlag mit der neuen Regelung fällig geworden wäre oder ob die Einlieferung einwandfrei und ohne zusätzliche Kosten erfolgt wäre.

 

4. Mindestmengen und Preisstaffeln

Die Preisstaffelungen waren in den Augen der Deutschen Post bisher ein Problem und haben für Verwirrung und Frust gesorgt. Die neue Preistabelle ist deutlich einfacher zu verstehen und reduziert die DIALOGPOST auf 7 verschiedene Preiskategorien.

 

5. Einlieferungs- und Zustellzeiten

Über die geänderten Einlieferungszeiten hatten wir bereits vor einiger Zeit berichtet. Dort finden Sie eine detaillierte Erklärung der Unterschiede und Änderungen, die 2016 eingeführt werden.

Diese 5 Punkte sind die wichtigsten und bedeutendsten Änderungen, die mit der Einführung der DIALOGPOST Anfang 2016 und der Abschaffung der INFOPOST auf Sie zukommen. Zusätzliche Produktinformationen und ausführliche Erläuterungen zu allen oben genannten Punkten, finden Sie in unserem DIALOGPOST 2016 Informationsartikel.

Falls Sie Fragen bezüglich der kommenden Änderungen haben und wissen möchten, ob und falls ja wie sich diese auf Sie und Ihre Mailings auswirken, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir beraten Sie gerne.

 

Ihr Lettershop.de-Team

DIALOGPOST neue Zustellzeiten

Neue Details zur DIALOGPOST bekannt geworden

Wie wir bereits vor wenigen Wochen berichtet haben, hat die Deutsche Post beschlossen ihr Produkt INFOPOST mit dem neuen Jahr einzustellen und durch die DIALOGPOST zu ersetzen. Dadurch verspricht man sich ein vereinfachtes und leicht verständliches Preismodell, welches die Dienstleistung für Kunden besser verständlich und attraktiver machen soll. Zum damaligen Zeitpunkt waren nur wenige Details bekannt, doch inzwischen ist eine weitere Änderung publik gemacht geworden. Mit der Änderung wird sich 2016 nicht nur das Preismodell verändern, sondern auch die Zustellzeiten und die Einlieferungszeiten für unseren Mailing Service. Wie die Deutsche Post mitgeteilt hat, wird das bisherige E+4 durch E+KW abgelöst. Hinter diesen Formeln steckt nichts anderes als eine einfache Abkürzung.

Das bisherige E+4 hat bedeutet, dass die Auslieferung der Sendung binnen 4 Tage nach der Einlieferung geschieht. E+4 steht also für „Einlieferung + 4 Tage“ bis die Sendung beim Kunden angelangt ist. Ähnlich wird E+KW bei der Dialogpost funktionieren, jedoch gibt es einen bezeichnenden Unterschied, der aus der Abkürzung heraus nicht deutlich wird. Mit dem Wissen, dass E+4 bedeutet, dass das Mailing binnen 4 Tagen nach Einlieferung beim Empfänger angekommen ist, sollte man meinen, dass E+KW bedeutet, dass nach Einlieferung eine Kalenderwoche (also etwa 5 Werktage) verstreichen, bis der Kunde beliefert wurde. Das trifft so aber nicht zu, wie die folgende Grafik der Deutschen Post zeigt.

DIALOGPOST neue Zustellzeiten

Schaut man sich den Zustellplan etwas genauer an, dann bedeutet das, dass nun eine deutlich höhere Varianz bezüglich des Zustelltermins möglich ist. Das neue System lässt sich folgendermaßen am ehesten erklären: von Dienstag bis Freitag können Mailings, die per DIALOGPOST versendet werden sollen eingeliefert werden und werden dann in der Folgewoche irgendwann von Dienstag bis Freitag beim Kunden eintreffen. Konkret bedeutet das, dass eine Einlieferung am Dienstag im schlimmsten Fall erst am Freitag der folgenden Woche beim Empfänger eintrifft. Das sind 10 Tage. Ähnlich verhält es sich mit portooptimierten Postwurfsendungen und Postwurfspezial. Die Behauptung, dass sich an der Planbarkeit für Kunden nichts ändert, ist deshalb etwas gewagt.

Sobald es Neuigkeiten oder Wissenswertes bezüglich der DIALOGPOST oder anderer Produkte der Deutschen Post gibt, erfahren Sie es bei uns als erstes.

Ihr Lettershop.de-Team

Streik Post

Informationen zum aktuellen Streik bei der Deutschen Post

Nachdem die Mitarbeiter der Deutschen Post inzwischen nun seit über 50 Tagen im Streik sind, scheint sich endlich Veränderung anzudeuten. Ein Großteil der Zusteller nimmt nach dem Streik die Arbeit wieder auf und wie jedes Jahr zur Ferienzeit stellt die Post zusätzliche Zeitarbeiter ein, um die vorübergehend hohe Auslastung auszugleichen. Darüber hinaus wird das Versandvolumen aufgrund der Sommerferien in den kommenden Wochen insgesamt deutlich geringer ausfallen.

Da ein Großteil der Verarbeitung und Abfertigung inzwischen größtenteils voll- oder zumindest teilautomatisiert erfolgt, besteht derzeit keine Gefahr, dass Ihre personalisierten Mailings oder Postwurfsendungen nicht rechtzeitig beim Kunden eintreffen. Diese Einschätzung wird durch eine Stellungnahme eines Pressesprechers der Deutschen Post, der sagte, dass zu Beginn der kommenden Woche die meisten Regionen ihren Rückstand gänzlich aufgeholt haben werden, zusätzlich bekräftigt. Leider gibt es noch ein paar Zustellgebiete, die die Ausnahme bilden. Dazu gehören beispielsweise Berlin, Düsseldorf, Hamburg und weitere zentrale Punkte, die das Hauptziel der vorangehenden Warnstreiks waren, die den jetzigen unbefristeten Streiks vorausgegangen waren. Jedoch sollte sich auch hier die Lage in absehbarer Zeit beruhigen und der Versand normalisieren.

Über Veränderungen und Neuigkeiten und wie diese sich auf Ihre Sendung auswirken, halten wir Sie auf dem Laufenden.

 

Ihr Lettershop.de-Team

dialogpost

DIALOGPOST als Nachfolger der INFOPOST angekündigt

Die Deutsche Post hat vor Kurzem bekannt gegeben, dass im kommenden Jahr die INFOPOST eingestellt wird und durch ihren Nachfolger die DIALOGPOST abgelöst wird. Bis jetzt sind nur wenige Details über das neue Produkt und die angebotenen Leistungen bekannt. Was mit Sicherheit gesagt werden kann, ist dass die Neuerungen darauf abzielen eine übersichtlichere und einfachere Preisstruktur einzuführen, die das Produkt als solches attraktiver und leichter verständlich machen soll.

Wie die Neuerungen am Ende tatsächlich aussehen und was das für den Endkunden bedeutet, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Sobald uns Neuigkeiten erreichen welche Änderungen die Ablösung der Infopost durch die Dialogpost 2016 mit sich bringen wird und wie sich diese auf die Konditionen für Sie auswirken könnte, erfahren Sie dies hier.

 

Ihr Lettershop.de-Team

Deutsche Post Porto

Deutsche Post: Portoänderung 2015

Anfang nächsten Jahres erhöht die Deutsche Post wieder einmal die Preise und Entgelte für die meisten Ihrer Leistungen und Produkte. Betroffen ist auch das Porto für den Standardbrief (bis zu 20 Gramm), der im Moment noch für 60 Cent Porto verschickt werden kann. Ab 01.01.2015 wird das Porto um 2 Cent angehoben, also 0,62€ Portoentgelt für einen Standardbrief. Gute Nachricht: das Porto für den Kompaktbrief (bis max. 50 Gramm) wird um 5 Cent billiger (vorher 90 Cent, ab 2015 nur noch 85 Cent).

 

Die für Sie wichtigsten Portoentgelte und deren Änderungen haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Standardbrief (bis 20 Gramm): von 0,60 € auf 0,62€
  • Kompaktbrief (bis 50 Gramm): von 0,90 € auf 0,85 €
  • INFOPOST (bis 20 Gramm): von 0,36 € auf 0,39 €
  • Standardbrief & Postkarte (bis 20 Gramm, international): von 0,75 € auf 0,80 €
  • Briefe (Kilotarif, Stückentgelt): von 0,48 € auf 0,50 €

 

Die Anpassungen der Preise seien notwendig, um auf steigende Kosten und immer komplexere Wettbewerbserfordernisse zu reagieren und trotz dieser schwierigen Umstände weiterhin den hohen Standard der Qualität und des Services halten zu können.

Falls Sie weitere Fragen bezüglich der Preisänderungen haben oder wissen möchten, wie wir Ihnen bei der Portooptimierung Ihrer Mailings helfen können, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

 

Ihr Lettershop.de-Team